Voll- und VEW-System

Systeme beim Lotto 6 aus 49
Lottospieler kennen den Lottoschein, auf dem 6 aus 49 gespielt werden kann.
Neben dieser Art des Lottospielens gibt es noch eine andere Möglichkeit, sein Glück zu
versuchen. Nämlich mit dem Spielen auf System. Dieses unterscheidet sich hinsichtlich der herkömmlichen Variante dadurch, dass ein Spieler schlicht mehr Zahlen, als die sonst üblichen sechs Ziffern auswählt. Auf wie viel Ziffern ein Lottospieler spielen will, kann jeder selbst entscheiden. Hier bieten die Lottogesellschaften verschiedene Möglichkeiten an. Man kann auf sieben, acht, neun oder noch mehr Ziffern spielen. Ein Computer errechnet dann aufgrund der individuellen Spielentscheidung die Gewinnchancen aufgrund der mathematischen Kombinationsmöglichkeiten.
Viele Lottospieler entscheiden sich für das Spielen mit System, weil man damit automatisch seine Gewinnchance erhöhen kann. [break]
Mit jeder Ziffer, die man bereit ist, zusätzlich zu tippen, kann man mehr Gewinnen bis hin zum Knacken des Lottojackpots.
Als Service der Gesellschaften werden beim Spielen auf System konkrete Scheine angeboten, mit denen man diese Lottoart spielen kann. Die vorbereiteten Tippkombinationen wurden von einem vom Computer berechnet und können sofort zum Spielen genutzt werden.
Und welche Lottosysteme werden nun angeboten? Die gängigsten Systeme sind zum einen das Vollsystem und zum anderen das VEW-System.
Beim Vollsystem werden alle rechnerisch möglichen Kombinationen von Zahlen gespielt.
Man hat auf diese Weise immer garantierte Gewinne, sobald man eine bestimmte Anzahl von Gewinnzahlen auf einem Vollsystemschein markiert hat. Wenn ein Spieler zum Beispiel auf System mit 9 Gewinnzahlen tippt, werden alle möglichen Kombinationen gespielt.
Dieser Tippschein ist aber natürlich auch deutlich teurer als ein 6 aus 49 Lottoschein. Ein Vollsystemschein mit 9 Gewinnzahlen kostet etwa 63 Euro.
Man braucht natürlich nicht auf 9 Ziffern zu spielen. Genauso besteht die Möglichkeit, auf sieben, acht, zehn, elf, zwölf oder dreizehn Ziffern seinen Tipp abzugeben.
Das zweite bekannte Spielsystem ist das VEW-System. Die Bezeichnung VEW steht für VERKÜRZT ENGERE WAHL. Hier werden nicht alle Kombinationen getippt. Sondern nur diejenigen, die theoretisch die höchste Chance auf einen Gewinn haben. Deshalb gibt es bei diesem System auch keine Garantie auf einen Gewinn mit sechs Richtigen. Selbst wenn der Spieler die richtigen Ziffern getippt hat, muss er die entsprechende Kombination auch auf seinem Schein haben. Der Vorteil des VEW-Systems ist allerdings der niedrigere Geldeinsatz. Da nicht alle Tippkombinationen gespielt werden, müssen auch nicht alle Spielvarianten
bezahlt werden. Beim Spiel auf 9 Ziffern und für zwölf Spiele werden hier nur neun Euro verlangt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.