Lottozahlen-Rechner 1.2

0.00

Dieses Programm gibt es kostenlos beim Kauf des Lottozahlen-Rechners 2.0 dazu. (Downloadlink in E-Mail nach Bestellung)

Die Software analysiert eine bestimmte Anzahl von bereits durchgeführten Ziehungen hinsichtlich Muster, Häufigkeit und Kombination von gezogenen Lottozahlen und berechnet auf dieser Basis Lottotipps oder eine festgelegte Anzahl von Lottozahlen. Für die Berechnungen können verschiedene Einstellungsmöglichkeiten gewählt werden. Es können z.B. die Anzahl der zu analysierenden Ziehungen bestimmt und hohe Quoten bei der Berechnung optimierter Lottotipps berücksichtigt werden.

Nicht vorrätig

Kategorie:

Beschreibung

Mit dem Lottozahlen-Rechner können Sie sich sechs optimierte Tipps erstellen lassen, die insgesamt zwischen 26 und 36 verschieden Zahlen enthalten. Dazu werden Ziehungen der Vergangenheit analysiert und die Kombination von sechs Tipps mit der höchsten Trefferquote errechnet. Das bedeutet, dass mit den berechneten Tipps in der angegebenen Anzahl von vergangenen Ziehungen bereits viele Gewinne erzielt worden wären und diese Tipps damit auch gut geeignet für zukünftige Ziehungen sind.
Optimierte Tippkombination errechnen

Des Weiteren ist es möglich Zahlen nach bestimmten Kriterien, wie die am häufigsten gezogenen Zahlen, Paare und Partnerzahlen eines gewählten Zeitraumes zu berechnen.
Optimierte Tippkombination errechnen

Allgemein

Der Lottozahlen-Rechner ist kein Hellseher-Programm und hat auch nichts mit astrologischen Phänomenen zu tun, auch wenn die Ergebnisse oftmals verblüffend sind. Das Programm führt mathematische Analysen und Berechnungen an den Datenbeständen des deutschen Lottos 6 aus 49 durch. Die Ergebnisse sind Resultate der Analyse vergangener Ziehungen in Form optimaler Lottotipps und Zahlen.

Lotto ist ein Glücksspiel, welches auf dem Zufall basiert. Die Möglichkeit aus vergangenen Ziehungen auf zukünftige zu schließen, stellt ein Paradoxon dar, welches wissenschaftlich kritisch betrachtet wird. Das Programm ist daher realistischer Weise so konzipiert, dass die berechneten Ergebnisse vor allem für die Gewinnklassen im Dreier- und Vierer-Bereich optimiert sind. Eine Garantie, dass irgendwelche Zahlen, die das Programm berechnet hat, auch gezogen werden, kann natürlich nicht abgegeben werden.

Datenbank

Lottodatenbank mit allen Ziehungen seit 1955Für alle Berechnungen greift das Programm auf die Lottodatenbank zu, welche sämtliche Ziehungsergebnisse seit 1955 und Quoten seit 2006 beinhaltet. Die Datensammlung besitzt folgende Felder, die analysiert werden können: Datum (Tag, Monat, Jahr) einer jeden Ziehung, 6 Ziehungszahlen, Zusatzzahl, Superzahl, Lottoart (Samstags- oder Mittwochslotto) und Quoten aller Gewinnklassen von 1 bis 8.
Über den Menüpunkt Datei->Lottodaten updaten wird die Datenbank auf den neuesten Stand gebracht. Dafür ist eine Verbindung mit dem Internet notwendig. Ein Rückstand der Datenbank von wenigen Ziehungen hat auf die Ergebnisse keinen großen Einfluss. Um aber wirklich exakte Berechnungen durchzuführen und genaue Resultate zu erhalten, sollte die Datenbank immer auf dem neuesten Stand sein.

Optimierte Tipps

Berechnung einer Kombination von sechs Lottotipps

Auswahl der Anzahl zu analysierender ZiehungenFür die Berechnung der Tippkombination muss die Anzahl der letzten Ziehungen bestimmt werden, die analysiert werden sollen. Die Grundeinstellung liegt bei 60 Stück. Je geringer die Anzahl ist, desto größer ist auch die Trefferquote. Das hat eine mathematische Ursache: Das Programm ermittelt Tipps, die besonders viele Treffer erzielt hätten. Je geringer die Anzahl der Ziehungen ist, die diesbezüglich betrachtet werden, desto geringer ist auch die Zahlenvielfalt dieser Lottoziehungen. Es sind daher weniger Tipps bzw. Zahlenkombinationen notwendig, um viele Treffer zu erzielen. Das Ergebnis kann dann auch schon mal eine Trefferquote von über 100% aufweisen, was bedeutet, dass mehrere Tipps der berechneten Kombination bei einer Ziehung gewonnen hätten.

Empfehlung für Lottotipps

Der Lottozahlen-Rechner berechnet tausende Kombinationen von sechs Tipps, die bereits einzeln eine hohe Trefferquote haben. Diese Tippkombinationen werden wiederum auf ihre Trefferquote in den vorgegeben Ziehungen hin analysiert. Das Ergebnis ist die Kombination von sechs Tipps, die insgesamt die höchste Trefferquote aufweist. Dabei darf keiner der berechneten Tipps, d.h. alle sechs Zahlen eines Tipps, bereits im gewählten Ziehungszeitraum gezogen wurden sein. Weiterhin muss die Tippkombination eine gewisse Zahlenvielfalt aufweisen. Es darf daher jeder Tipp nur maximal zwei Zahlen eines anderen Tipps dieser Kombination enthalten. Somit können mit dieser Art der Berechnung insgesamt zwischen 26 und 36 verschiedene Lottozahlen ermittelt werden. Das Resultat kann daher auch als ein Systemtipp mit 26 bis 36 Zahlen angesehen werden.

Miteinbeziehen hoher Quoten

Hohe Quoten bedeuten im Falle eines Gewinns am meisten rauszuholen. Erzielt werden hohe Quoten, indem eher unbeliebte Zahlen getippt werden. Grund dafür ist, dass Lottogewinner einer Klasse sich die dafür zugeteilte Gewinnausschüttung teilen. Das bedeutet, je mehr Gewinner es in einer Gewinnklasse gibt, desto geringer ist der Gewinn. Unbeliebte Zahlen werden weniger getippt und bedeuten daher, falls diese gezogen werden, einen höheren Gewinn.

Hohe Quoten bevorzugenWird die Checkbox „hohe Gewinnquoten bevorzugen“ ausgewählt, analysiert das Programm auch die Quoten. Es berechnet Zahlen und Zahlenkombinationen, die bereits für hohe Quoten gesorgt haben. Die Ergebniswerte für Treffer- und Gewinnquoten werden auf ein einheitliches Skalenniveau normiert und zusammengerechnet. Das Ergebnis zeigt sechs Tipps die in dieser Kombination bereits viele Treffer erzielt hätten und im Falle eines Gewinns auf hohe Quoten vermuten lassen.

Optimale Zahlen

Berechnung einer gewählten Anzahl von Lottozahlen

HäufigkeitsbrechnungenBei der Berechnung optimaler Zahlen wird eine bestimmte Anzahl von Lottozahlen aufgrund einer Häufigkeitsanalyse vergangener Lottoziehungen ermittelt. Dazu können verschiedene Kriterien gewählt und die Anzahl der Ziehungen, die analysiert werden sollen, für jedes Kriterium bestimmt werden. Die Ergebnisse der Berechnung einzelner Kriterien werden normiert und damit zu gleichen Teilen zusammengerechnet.

Häufigkeit

Bei der Häufigkeit werden die 49 Lottozahlen einzeln betrachtet. Für die gewählte Anzahl der vergangenen Ziehungen wird für jede Zahl bestimmt, wie oft diese gezogenen wurden. Es werden somit die am häufigsten gezogenen Zahlen im gewählten Zeitraum ermittelt.

Paarhäufigkeit

Dieses Kriterium kann ausgewählt und der einfachen Häufigkeit mit zugerechnet werden. Bei der Paarhäufigkeit werden die häufigsten Zweier in der gewählten Anzahl von Ziehungen ermittelt. Um einer Zahl einen Wert zuzuweisen, wird für jede Zahl das Paar mit dem häufigsten Auftreten dieser ermittelt und die Häufigkeit dieser Zahl zugerechnet. Somit erhält, wie bereits bei der einfachen Häufigkeit, jede Lottozahl einen Wert und damit eine Gewichtung.

Partnerhäufigkeit

Die Partnerhäufigkeit bezieht sich auf die Ergebnisse der einfachen Häufigkeit und, falls ausgewählt, der Paarhäufigkeit. Es werden Zahlen ermittelt die im gewählten Zeitraum am häufigsten zusammen mit den berechneten Zahlen gezogen wurden.

Beste Einstellungen automatisch ermitteln

Beste Einstellungen für die Häufigkeiten-BerechnungDa verschiedene Einstellungskombinationen möglich sind und diese zu unterschiedlichsten Ergebnissen führen gibt es die Checkbox „beste Einstellungen automatisch ermitteln“. Dabei testet das Programm verschiedene Einstellungen und vergleicht die Ergebnisse mit den jeweiligen Ziehungsergebnissen. Es wird also z.B. davon ausgegangen, dass die letzte Ziehung noch nicht stattgefunden hat. Daraufhin werden sämtliche Kombinationen durchprobiert und diese ermittelt mit der ein Treffer erzielt worden wäre. Dies prüft das Programm mit den letzten 20 Ziehungsergebnissen und berechnet im Anschluss Zahlen mit den Einstellungen, die bereits bei den letzten 20 Ziehungen für einige Treffer gesorgt hätten.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Lottozahlen-Rechner 1.2“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.